Basisseminar Medienabhängigkeit

Aus- und Fortbildung von Multiplikatoren

Die rasante technische Entwicklung im kommunikativen Bereich eröffnet Chancen, die vor Jahren noch undenkbar waren. Jugendliche nutzen diese Möglichkeiten mit ihren Computern und Handys auf vielfältige Weise und oft ganz anders als Erwachsene. Es entsteht eine wachsende Kluft zwischen denen, die im „Internetzeitalter“ geboren sind, und jenen, die nicht mit den neuen digitalen Technologien aufgewachsen sind. Die Generation „Digital Natives“, diejenigen die nach 1980 geboren sind, beeinflussen durch ihre Mediengewohnheiten unsere Wirtschaft, unsere Kultur und unser Familienleben tief greifend. Zwischen Faszination und Sorge stellen sich unserer Gesellschaft gänzlich neue Fragen: Wie lebt diese global vernetzte Generation? Wie unterscheiden sich die "Digital Natives" von früheren Generationen? Wie gehen sie mit Informationen um? Wahren sie ihre Privatsphäre? Was bedeutet Identität für junge Menschen, die Online-Profile und Avatare haben? Welche Chancen und Risiken ergeben sich für die Gesellschaft? In diesem Vortrag soll dargestellt werden, welche Funktionen neue Medien für Jugendliche haben, wie diese mit ihrer Entwicklung zusammenhängen und welche Kompetenzen Jugendlichen vermittelt werden sollten, damit sie einen sinnvollen Umgang mit neuen Medien erwerben und somit das Abhängigkeitspotenzial verringert wird.

Themenschwerpunkte:

  • jugendspezifische Anforderungen und Grenzen in einer medialen Welt
  • Funktionen der neuen Medien für Jugendliche
  • Mediennutzung im Spannungsfeld zwischen Gebrauch, Missbrauch und Abhängigkeit
  • Hinweise im Umgang mit problematischem PC- und Internetgebrauch

Zielgruppe: Die Seminare richten sich an Eltern und Erziehende.

Seminardauer: ca. 1,5 Stunden in der Zeit von 17.00 bis 18.30 Uhr

Veranstaltungsort: Dresdner Straße 38B, 09130 Chemnitz (auf den Sonnenbergterrassen). Des Weiteren können individuelle Seminartermine (auch bei Ihnen vor Ort) vereinbart werden.

Teilnehmerbeschränkung: Die Teilnehmerzahl ist auf ca. 20 Personen beschränkt. Die Anmeldung erfolgt online.

Kosten: kostenfrei, wenn Förderung über den Landkreis vereinbart ist.

aktuelle Termine: 26.04.2017 // 27.09.2017