Projekttage und -unterricht

Suchtpräventives Veranstaltungsangebot und Projekt für Schulen und Berufsschulen

Projekttage bieten wir sowohl Schulen als auch Berufsschulen an. Dabei handelt es sich um ein individuelles Angebot, welches sich auf die Bedürfnisse der Veranstalter bzw. Projekte vor Ort einlässt. Hauptschwerpunkte sind die Sensibilierung im Umgang mit Suchtmitteln und die Reflexion des eigenen Konsumverhaltens. Des Weiteren arbeiten wir in diesem Bereich immer zielgruppenspezifisch und anlassbezogen.
Neben diesem Projekttagen empfehlen wir aus fachlicher Sicht eine Beschäftigung mit allen Zielgruppen vor Ort, da hierbei die Wirksamkeit erhöht wird. Möglichkeiten hierfür sind Weiterbildungen für Lehrkräfte, Elternabende oder strukturgestaltende Maßnahmen.

Mögliche Inhalte:  Der Ablauf des Projekttags ist abhängig von Interessenlage der Zielgruppe, bzw. der Altersstruktur. Wir bieten Basiswissen zu Sucht/Abhängigkeit, die Funktionalität des Konsums, Risiko- und Schutzfaktoren, Suchthilfesystem, rechtliche Grundlagen, Selbstkompetenztraining und offene Diskussionsrunden. Je nach Zeitrahmen kann so ein individuelles Angebot erstellt werden.

Zielgruppe: Jugendliche in Schulen und Berufsschulen

Projektdauer: in Absprache; min. 2h bis max. 4h

Veranstaltungsort: Nach Vereinbarung in 1-2 von Ihnen zur Verfügung gestellten Räumen

Teilnehmerbeschränkung: 12 bis max. 14; bei einer ganzen Klasse erfolgt eine Teilung der Gruppe

Kosten: Kostenfrei, wenn Förderung über den Landkreis vereinbart ist.

Sonstiges: Eine Kooperation mit den örtlichen Suchtberatungsstellen wird angestrebt und empfohlen.