Be Smart - Don't Start

Be Smart - Aktuell

Im Schuljahr 2017/2018 startete Be Smart am 13. November. Einsendeschluss für alle Kreativbeiträge ist der 27. April 2018. In Sachsen nehmen aktuell 212 Klassen am bundesweiten Wettbewerb teil.

Nach Wettbewerbsende prämiert eine Jury die gelungensten Einsendungen. Am 29. Mai 2018 findet die Abschlussveranstaltung im Deutschen Hygiene Museum Dresden statt. Die Gewinner werden bekannt gegeben und die Preise überreicht. Highlight dieser Veranstaltung ist jedes Jahr der Auftritt einer Schülerband. Dieses Jahr freuen wir uns, die Band 22 Grad der HOGA Schule Dresden begrüßen zu dürfen.

Unsere Ansprechpartnerin für dieses Thema


Nadine Lange
Telefon: 03 51 / 501963-81
E-Mail: lebenskompetenz@suchtprae...

Der bundesweite Nichraucherwettbewerb

Be Smart – Don´t Start ist ein bundesweiter Wettbewerb für rauchfreie Schulklassen. Er findet jährlich innerhalb eines Schuljahres von November bis April statt.

Durch die Teilnahme bei Be Smart soll Schülerinnen und Schülern ein Anreiz gegeben werden, gar nicht erst mit dem Rauchen anzufangen. Der Wettbewerb richtet sich daher besonders an Klassen, in denen noch nicht oder nur vereinzelt geraucht wird.

Be Smart ist für Schülerinnen und Schüler der Klassenstufen sechs bis acht konzipiert. Der Wettbewerb kann auch bereits in der fünften Klasse durchgeführt werden, wenn Rauchen schon ein Thema in der Klasse ist. Genauso dürfen aber auch ältere Klassen teilnehmen.

Wenn in der Klasse bereits mehr als 10% der Schülerinnen und Schüler regelmäßig rauchen, ist von einer Teilnahme am Wettbewerb abzuraten.

Rauchfrei sein heißt: Die Klasse sagt „Nein“ zu Zigaretten, E-Zigaretten, Shishas, E-Shishas, Tabak und Nikotin in jeder Form.

Ziel des Wettbewerbs ist es, dass Schulen sich mit dem Thema Nichtrauchen  zu beschäftigen. Dazu sollen begleitende gesundheitsfördernde Maßnahmen in den Klassen durchgeführt werden.

Aktuelle Informationen

aus Sachsen auch im Be Smart Blog

 

 

Weitere Informationen

zum bundesweiten Wettbewerb:

www.be-smart.info

 

 

Be Smart in Sachsen

In Sachsen findet jährlich zusätzlich ein Kreativ-Wettbewerb statt. Bei diesem Wettbewerb sind die teilnehmenden Klassen aufgerufen, sich mit dem Thema Nichtrauchen auf kreative Art und Weise zu beschäftigen und möglichst als Multiplikatoren zu wirken: Projekttage für Grundschüler, Informationsveranstaltungen zum Tag der offenen Tür, Ein Nichtraucher-Song beim Schulkonzert – alles, was den Grundgedanken von Be Smart einfallsreich umsetzt und weiterträgt, ist gern gesehen.

Kriterien für die kreativen Arbeiten:

  • Be Smart weitersagen
    Promoted Be Smart, indem Ihr andere Klassen über das Projekt informiert, Artikel für die Schülerzeitung schreibt, Aktionen am Tag der offenen Tür durchführt oder vielleicht könnt Ihr ja sogar Presse, Funk und Fernsehen auf Euch aufmerksam machen.
  • Be Smart und Eure Idee dazu
    Überlegt Euch Eure Be Smart-Aktion. Ob Fotostories, Werbespots, Comics, Musik, Gedichte, Filme, Theaterstücke oder oder oder – wir wollen fetzige, nachdenkliche, phantasievolle – einfach geniale Beiträge, die unter die Haut gehen (bitte verzichtet auf simple Collagen).
  • Be Smart ist für alle da
    Der Wettbewerb richtet sich an die gesamte Klasse und auch Eure Aktion sollte von allen aus der Klasse bearbeitet werden. Bei Einzelaktionen schauen, womit der Rest der Klasse noch punkten könnte oder hängt noch ein Teamprojekt dran. Engagement ist gefragt!
  • Be Smart ist was für Ja-Sager
    Beschreibt uns die Vorteile, den Reiz und das Positive am „Ja“ zum Nichtrauchen. Be Smart will Raucher nicht schikanieren, sondern Nichtraucher ins Rampenlicht rücken. Beiträge, die sich ausschließlich auf Horrorbilder und die Risiken des Rauchens beziehen, werden es nicht unter die Top-Ten schaffen.
Weitere Informationen

Die Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung e. V. (SLfG) koordiniert in Sachsen den Wettbewerb.

 

Unter dem Dach der „Landesrahmenvereinbarung für den Freistaat Sachsen gemäß § 20f SGB V zur Umsetzung des Gesetzes zur Stärkung der Gesundheitsförderung und der Prävention“ wird Be Smart - Don't Start durch das Sächsische Staatsministerium für Kultus und durch die Gesetzlichen Krankenkassen gefördert.