Betriebliche Suchtprävention

Suchtprävention im Betrieb

Betriebliche Suchtprävention ist längst kein neues Thema mehr. Die Bedeutung der Arbeitswelt als ein Faktor bei der Entstehung von Suchtproblemen ist unumstritten, so dass es richtig und notwendig ist, in diesem Bereich entsprechende Präventions- und Hilfesysteme vorzuhalten. Bei Beschäftigten mit einem riskantem, problematischem oder abhängigem Suchtmittelkonsum, ist die betriebliche Suchtprävention ein Investment, welches sich durch den Erhalt der Gesundheit und Arbeitsfähigkeit für das Unternehmen auszahlt. Angebote im Rahmen der betrieblichen Suchtprävention sind beispielsweise:

  • Entwicklung einer Betriebs- oder Dienstvereinbarung "Sucht / Suchtprävention"
  • Schulung der Führungskräfte zur Umsetzung der Betriebs- oder Dienstvereinbarung "Sucht / Suchtprävention"
  • Schulung von Beschäftigten mit Personalverantwortung zum Umgang mit riskant bzw. problematisch suchtmittelkonsumierenden Beschäftigten
  • Schulung von Ausbilderinnen und Ausbildern zum Umgang mit riskant suchtmittelkonsumierenden Auszubildenden
  • Ausbildung von ausgewählten Beschäftigten zum "betrieblichen Suchtbeauftragten" bzw. zur "Ansprechperson für Suchtfragen" im Unternehmen

Wir können Ihnen individuelle, auf Ihr Unternehmen und Ihre Bedürfnisse abgestimmte Angebote erstellen. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Unser Ansprechpartner für dieses Thema


Sirko Schamel
Telefon: 03 51 / 803 20 30
E-Mail: schamel@suchtprae...

Weitere Informationen

"Sucht am Arbeitsplatz"  Die gemeinsame Internetpräsenz der DHS und der BARMER.
Zur Homepage

Aus- und Weiterbildungen

Ausbildung zum "Betrieblichen Suchtbeauftragten"

Basisseminare zu suchtspezifischen Themen