Essstörungen

Essstörungen

Essstörungen sind seelische Erkrankungen, die einer langfristigen professionellen Behandlung bedürfen. Schwerwiegende psychosoziale Probleme sowie seelische Verletzungen sind häufig Hintergrund für Essstörungen. Darüber hinaus treten Essstörungen des Öfteren im Zusammenhang mit anderen psychischen Störungen wie Depressionen, Angsterkrankungen und Substanzmissbrauch auf.
Im Wesentlichen werden drei Hauptformen von Essstörungen unterschieden:

  • Anorexia nervosa – Magersucht
  • Bulimia nervosa – Ess-Brech-Sucht
  • Binge-Eating-Disorder – Heißhungerstörung

Die bekannte Bezeichnung Adipositas ist hier nicht mit Binge-Eating gleichzusetzen, da hierbei lediglich starkes Übergewicht beschrieben wird. Die Ursachen für Adipositas können allerdings ähnlich sein.

Nach der repräsentativen Studie zur Gesundheit Erwachsener in Deutschland (DEGS1) leiden 1,5 % der Frauen und 0,5 % der Männer unter einer der drei Hauptformen von Essstörungen (Jacobi et al., 2013).
In der Altersgruppe der 13- bis 18-Jährigen sind Essstörungen am häufigsten (Mädchen 2,4 %, Jungen 0,9 %). Hinzu kommt ungefähr die doppelte Zahl von Frauen/Mädchen und Männern/Jungen mit Essstörungen, die nicht eindeutig einer der Hauptformen zugeordnet werden können (Swanson et al., 2011). Ein Beispiel hierfür ist die Verbindung mit deutlich erhöhter sportlicher Aktivität. Diese ist geprägt durch ein striktes Sportprogramm im Sinne einer Zwangshandlung. 
Laut der Kinder- und Jugendgesundheitssurvey (KiGGS) des Robert Koch-Instituts liegen sogar bei etwa einem Fünftel aller 11- bis 17-Jährigen in Deutschland zumindest Hinweise auf eine Essstörung vor. Mit steigendem Alter nehmen die Hinweise auf Essstörungen bei den Mädchen zu und bei den Jungen ab. Die meisten Hinweise auf Essstörungen gibt es mit einem Anteil von 35% bei den 16-jährigen Mädchen.

Im Bereich der Prävention kann auf der Homepage der Initiative bauchgefühl ein Unterrichtsmanual bestellt werden sowie eine Onlinefortbildung zu dem Programm durchgeführt werden. Der Ordner mit allen Materialien kann auch in der Fach- und Koordinierungsstelle entliehen werden.

Weiterbildungen und Projekte

Basisseminare zu suchtspezifischen Themen

Mit-Mach-Parcours "Durchblick"