Über uns

Die Fach-und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen ist ein landesweites Angebot zur Untersützung der Suchtprävention im Freistaat Sachsen.
Sie ersetzt die Struktur der überregionalen Fachstellen für Suchtprävention in den drei Direktionsbereichen Chemnitz, Dresden und Leipzig sowie der Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung als landesweit agierende Anbieter zum Thema Suchtprävention.

Inhaltlich ist die Fach- und Koordinierungstelle in die Bereiche Förderung der Lebenskompetenz  sowie Suchtmittelspezifische Suchtprävention gegliedert.
Diese Bereiche wurden an Träger angegliedert, die jeweils schon seit vielen Jahren in diesen zwei Themengebieten tätig sind. Der Bereich Förderung der Lebenskompetenz wird von dem Träger Sächsische Landesvereinigung für Gesundheitsförderung (SLfG) und der Breich Suchtmittelspezifische Suchtprävention von der Sächsische Landesstelle gegen die Suchtgefahren e.V. (SLS) bearbeitet. (siehe Organigramm).

Bereiche der Fach- und Koordinierungsstelle Suchtprävention Sachsen

Bereich
"Suchtmittelspezifische Suchtprävention"

  • Suchtprävention im Setting Schule, Jugendhilfe, Betrieb, Kommune
  • Verstetigung und Koordination von bundesweiten Maßnahmen und Programmen der suchtmittelspezifischen Suchtprävention
  • Konzeptentwicklung spezieller sächsischer Ansätze und Projekte der suchtmittelspezifischen Suchtprävention

Bereich
"Lebenskompetenzförderung"

  • Lebenskompetenzförderung im Kita-/Schulbereich
  • Transfer und Unterstützung bestehender Programme und Angebote
  • Entwicklung und Umsetzung bedarfsorientierter Projekte in den Kommunen