Anmeldung zur Ausbildung zum "Betrieblichen Suchtbeauftragten"

Datum:1. Block    24. bis 26.10.2018
2. Block    16. bis 18.01.2019
3. Block    12. bis 15.02.2019
Veranstaltungsort:WEST-Hotel Radebeul, 01445 Radebeul | Meißner Straße 509
Kosten:inklusive Seminarunterlagen, Mittagessen, Kaffee / Tee:
1.750 € ohne Übernachtung
2.100 € mit Übernachtung und Vollverpflegung
Inhalt:

Der Konsum von Suchtmitteln bei Beschäftigten kann auch Folgen für die Arbeitswelt haben. Probleme für betroffene Beschäftigte und Arbeitgeber entstehen nicht erst dann, wenn eine Abhängigkeitserkrankung vorliegt. Auch riskanter und gesundheitsgefährdender Konsum wirkt sich auf Verhalten, Leistungsfähigkeit und Betriebsklima aus.
Aus diesem Grund werden in zahlreichen Behörden, Institutionen und Unternehmen Betriebliche Suchtbeauftragte als ein wichtiger Bestandteil des Gesundheitsmanagements installiert. Diese ergänzen die durch Dienstvereinbarungen „Sucht/Suchtprävention“ vorgegebenen Möglichkeiten der innerbetriebliche Struktur  im  Umgang mit  suchtgefährdeten bzw. suchtkranken Beschäftigten. Ihr Angebot von vertraulichen Informations- und Beratungsgesprächen mit betroffenen Beschäftigten im beruflichen Kontext kann erfahrungsgemäß ein Anstoß für einen Veränderungsprozess sein, da der Erhalt des Arbeitsplatzes bei den betroffenen Beschäftigten  meist einen hohen Stellenwert besitzt.

Inhaltliche Schwerpunkte:

  • Überblick über Suchtmittel und Konsummotive
  • Wahrnehmen von Veränderungen durch Suchtmittelkonsum
  • Struktur der betrieblichen Suchtprävention
  • Techniken der motivierenden Gesprächsführung und Übungen
  • rechtliche Grundlagen
  • Klinikhospitation und Fallbesprechung
 

Anmeldung