Papilio

Auf die Beziehung kommt es an!


Programm zur Förderung der psychosozialen Gesundheit und Prävention von Verhaltensproblemen für Kinder unter drei Jahren in Kindertagesstätten


Das Programm und die Ziele

Papilio-U3 ist ein Programm zur Förderung der psychosozialen Gesundheit von unter Dreijährigen in Kitas. Es orientiert sich an wissenschaftlich erprobten Inhalten wie hochwertiger, praxisnaher Wissensvermittlung und Videofeedback. Im Mittelpunkt steht das Verhalten der pädagogischen Fachkräfte in der Interaktion mit den Kindern. Positive Bindungserfahrungen und eine gute Beziehungsqualität werden in den Blick genommen, um eine Basis für emotionale und soziale Entwicklungsprozesse zu schaffen.


Die Schwerpunkte von Papilio-U3 sind:

  • von Beginn an die psychosoziale Gesundheit der Kinder stärken
  • frühzeitig die sozial-emotionale Entwicklung fördern
  • eine sichere Bindung durch Feinfühligkeit der pädagogischen Fachkräfte aufbauen

Somit wird der Entwicklung von Verhaltens- und emotionalen Problemen vorgebeugt. Pädagogische Fachkräfte können sich weiter qualifizieren und ihre Kompetenzen im Bereich der Betreuung von Kindern unter drei Jahren weiter ausbauen.


Aufbau und Durchführung

Die Fortbildung für pädagogische Fachkräfte besteht aus acht Modulen zu den Themen:

  • Sozial-emotionale Kompetenzen
  • Temperament
  • Bindung
  • Feinfühligkeit
  • Eingewöhnung
  • Zusammenarbeit mit Eltern
  • Selbstfürsorge pädagogischer Fachkräfte

Hierzu werden umfangreiche Praxismaterialien (z. B. Bindungstagebuch, Spiele zur Förderung sozial-emotionaler Kompetenzen) für den Kita-Alltag zur Verfügung gestellt. Die Inhalte werden praxisnah und anschaulich, u. a. anhand von Video-Beispielen und Übungen in Kleingruppen, vermittelt. Supervisionen und ein Vertiefungsmodul geben zusätzlich Gelegenheit für den Austausch zur Umsetzung und Selbstreflexion.


Wissenschaftliche Fundierung

Das Programm haben die BARMER als Entwicklungspartner, die Papilio gGmbH als Projektträger, die Freie Universität Berlin (Univ.-Prof. Dr. Herbert Scheithauer, Experte für Prävention, und Team) und die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (Dr.in Ina Bovenschen, Expertin für Bindung, und Team) 2017 bis 2020 entwickelt und evaluiert. Dabei wurden wissenschaftlich fundierte Ansätze genutzt und eine Evaluationsstudie (quasi-experimentelles Warte-Kontrollgruppendesign mit Prä-, Post- und Follow-up-Messung) durchgeführt. Weitere Informationen dazu finden Sie hier.


Papilio-U3 Fortbildung

Die Fortbildung in Papilio-U3 befähigt pädagogische Fachkräfte das Programm mithilfe von Praxismaterialien selbständig in der Kita durchzuführen. Die Fortbildungen finden regional statt.

Die BARMER fördert als Projektpartner die nachhaltige bewusste Verbreitung von Papilio-U3. Grundlage ist der gesetzliche Auftrag zur Prävention und Gesundheitsförderung. Die Papilio gGmbH setzt als verantwortlicher Projektträger Papilio-U3 um. Im Rahmen der Präventionspartnerschaft werden bis zu 400 Fortbildungen gefördert. Je pädagogischer Fachkraft ist für diese Fortbildung inkl. Materialsatz lediglich ein Eigenanteil von 80 Euro zu leisten.

Ansprechpartner für dieses Thema:

Papilio gGmbH
E-Mail: info@papilio.de

 

Weitere Informationen

www.papilio.de/papilio-u3.html

Hier finden Sie alle Infos zu Papilio-U3
auf einen Blick.

Papilio Fortbildung in Dresden 2024

Beginn am 30. und 31.01.2024

Mehr Informationen und Anmeldung